WMDEDGT? August 2016

Auch am 5. im August fragt Frau Brüllen wieder, was ich eigentlich den ganzen Tag mache.

Hier ist meine Antwort auf diese Frage:

Heute war ein normaler Arbeitstag.

Wir sind so kurz nach 6 Uhr aufgestanden. Waschen, anziehen usw.

Dann Frühstück: Mist, das Brot schimmelt. Also gab es nur Frühstück für meine Familie. Ich habe mir eine Brezel mit Butter beschmiert und bisschen Gurke eingepackt. Beim Bäcker gibt es hier jetzt tatsächlich brauchbare Brezeln! Ich bin begeistert. Die hatte ich gestern gekauft, weil wir die alle 3 gerne essen. So war heute wenigstens der Brotdoseninhalt gesichert.

Dann habe ich eine knappe Stunde im Auto auf dem Weg zur Arbeit Radio gehört.

Dort angekommen, habe ich beim Bäcker zwischen Auto und Büro eingekauft, um meinen Brotboxinhalt etwas zu erweitern.

Im Büro musste ich erstmal schauen, ob mein Computer vorgestern in meiner Abwesenheit das mit den Updates dieses Mal geschafft hat. Ja! Hat er. Ich habe also jetzt an beiden Standorten die neuesten Programmversionen und auch das neue Office. Bis zum Mittag arbeite ich also munter. Ich habe 2 Gespräche mit 2 netten jungen Damen.

Am Mittag entscheide ich mich spontan noch in die City zu laufen. Da wir die Betreuungszeit um eine Stunde ausgeweitet haben, habe ich Luft. Ich bin erfolgreicher als ich zu hoffen gewagt hatte. Das Löwenmädchen wir nächste Woche zwei und mein Plan ist, ein bisschen  auf Grundlage der Raupe Nimmersatt zu dekorieren. Das Buch und das Singspiel mag sie momentan ausgesprochen gern. Ich habe heute Muffinförmchen und Geschenkpapier gekauft, die ins Beuteschema passen.

Dann habe ich wieder eine knappe Stunde Radio im Auto gehört – ich musste ja wieder zurück.

Auf dem Weg nach Hause habe ich gleich das Löwenmädchen eingesammelt. Sie kann durch die verlängerte Betreuungszeit ausschlafen. Sie ist so am Nachmittag noch ausgeglichener.

Wir haben dann erst ihre Brotbox leergegessen und uns dann noch Müsli gegönnt ehe wir ein bisschen gespielt und gelesen haben.

Der Löwenpapa kam heute recht zeitig. Die beiden haben dann einige Erledigungen gemacht. Ich habe die Zeit genutzt und habe Geschenke eingepackt. Eins muss morgen noch zur Post. Eine weitere Geburtstagskarte habe ich auch geschrieben und festgestellt, dass ich heute zwar an Sofortbilddruckern vorbeikam, aber nicht dran gedacht habe, ein Bild vom Löwenmädchen auszudrucken. Muss ich das halt morgen noch machen. Und ich habe angefangen ein bisschen Deko zu basteln.

Seit dem ich mir dem Essen fertig bin und die Küche wieder aufgeräumt habe, sitze ich hier und bastel weiter. Und ich habe überlegt, welche Kuchen ich backen werde und mir einen Einkaufszettel für morgen geschrieben.

 

Advertisements

Birnenkuchen

birnenkuchen

Ich habe in einem Apfelkuchenrezept ein paar Zutaten ausgetauscht und mir so einen leckeren Birnenkuchen gebastelt.
Hier ist das Rezept:
150 g Butter
4 Eier
150g Rohrohrzucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Messerspitze Backpulver
30 g Walnussmehl
120 g Dinkelmehl (Typ 630)
500 g Birnen

Butter schmelzen
Eier, Zucker, Vanillezucker, Salz schaumig schlagen
Butter, Backpulver und Mehl untermischen
Birnen in kleinen Stücken unterrühren

Reicht für eine Springform oder 12 Minikuchenformen. Die doppelte Menge reicht für ein Blech.
Springform und Blech backen für ca. 50 Minuten bei 200 Grad Umluft, die Minikuchen für ca. 30 Minuten im vorgeheizten Ofen.

Viel Spaß beim Backen.

Advent 2014

2014_12_02_1Advent

Eine schöne Adventszeit wünsche ich euch.

Zur Einstimmung haben wir am Sonntag Plätzchen gebacken: Vanillekipferl, Lebkuchen, Engelsaugen und Zimtsterne. Die Zimtsterne waren echt ziemlich aufwändig, aber der Aufwand lohnt. Gestern habe ich Weihnachtsschokolade gemacht:
2014_12_02_0758

Die Schokolade geht ganz schnell:
100g helle Kouvertüre
100g dunkle Kouvertüre
75g Butter
2 handvoll Cornflakes
2 handvoll gehobelte Haselnüsse
Zimt
Lebkuchengewürz

Kouvertüre und Butter schmelzen, Cornflakes und Nüsse dazu, mit Zimt und Lebkuchengewürz nach Geschmack würzen.
Dann alles auf Backpapier streichen und verzieren.

Außerdem haben meine Mutter und ich genäht:
2014_12_03_Genähtes
M. wächst gerade aus der Größe 62 raus. Mama und ich haben schon für Gr. 74 vorgesorgt. Das blau-türkise Outfit und die Halstücher habe ich genäht. Die Hose ist die Babyhose von Klimperklein (www.klimperklein.com). Das Oberteil ist so wie das rote und orangefarbene meiner Mama auch ein Trotzkopf (http://schnabelina.blogspot.de/2014/03/ebook-schnabelinas-trotzkopf-online.html). Der Schnitt sitzt bei M. gut und lässt sich super über den Kopf ziehen. Die Halstücher sind ein Freebook von Farbenmix. Die sind momentan sehr praktisch, da sonst immer das Kind nass ist – so nur das Halstuch.
Die orangefarbene Hose ist Mikey von hier: http://le-kimi.blogspot.de/2014/07/freeeeeeeeebook-strampelhose-mikey.html.
Die Kombi mit dem Bodykleidchen ist auch ein Freebook von Schnabelina.

Außerdem hat meine Mama gestrickt:
2014_12_02_Stricksachen

Diese warmen Sachen kommen bei dieser Kälte gerade passend.

Advent

131201_Kerze

Ich wünsche euch weiterhin eine schöne Adventszeit.

Wir haben in diesem Jahr erstmalig Lebkuchen gebacken. Das ging viel einfacher als ich dachte. Und besser schmecken die selbstgebackenen Lebkuchen auch.

Eigentlich wollte ich unsere Einfahrt und die Terasse zeigen. Leider ist es draußen schon wieder recht trüb. Vielleicht ist in meinem Urlaub mal schönes Wetter. Dann zeige ich die gepflasterten Flächen noch.

Käsekuchenmuffins

130703_Käsekuchenmuffins

Ich habe heute neben lauter anderen Dingen Käsekuchenmuffins gebacken. Die enthalten so ziemlich alles was die Molkereiabteilung des Supermarkts so hergibt. Sehen hübsch aus und sind schnell hergestellt.

Im Haus war heute richtig viel los: Jede Menge Maler, die innen und außen gewerkelt haben und die Sanitärfirma waren da. Neue Fotos gibt es demnächst – ich denke morgen – wieder.

Heute habe ich Mülltonnen bestellt. Das geht bei unserem Landkreis ganz einfach per Online-Formular. Sehr schön!

Update

130627

Hier bin ich mal wieder mit einem kleinen Update. Fotos vom Haus gibt es demnächst mal wieder.

Keller:
– Der Flur ist gefliest und die Fliesen sind verfugt.

Erdgeschoss:
– Im Wohnzimmer und in der Küche ist der Fliesenleger so gut wie fertig. Bis auf ein kleines Stück sind die Wandflächen grundiert und wir können tapezieren. Die Tapete haben wir diese Woche schon abgeholt. In der nächsten Woche können wir die fehlenden Küchenmöbel kaufen. Eine Lampe fürs Wohnzimmer haben wir mittlerweile auch schon. Und die ist richtig schön. Jetzt hoffen wir, dass sie hell genug ist. Sonst müssen wir sie leider umtauschen.
– Im Gästebad hat der Fliesenleger auch das meiste erledigt. Hier fehlen noch die Bodenfliesen, die er in einem Rutsch mit dem Flur macht. Das macht er, wenn die Treppe da ist. Und er muss noch rechts und links von der Tür Fliesen verlegen – die kommen, wenn die Türen da sind. Hier müssen wir morgen die Wände grundieren, damit wir dann bald tapezieren können. Diese Tapete habe ich heute gekauft.

Von unten bis oben:
– Flur: Die Maler sind fleißig. Der Trockenbau geht rasend schnell voran. Einer von denen möchte sogar morgen am Samstag kommen um noch eine Runde zu spachteln. Einen Teil haben die Maler auch schon tapeziert. Sieht gut aus.
– Die Treppe kommt voraussichtlich am Donnerstag.

Obergeschoss:
– Im Bad liegen alle Fliesen – außer die an der Tür. Dort bringen wir am Wochenende Putz an die Decke und grundieren die Wand. Dann können wir dort auch tapezieren. Tapete ist die, die wir auch unten im Bad nehmen.
– Schlafzimmer: Hier ist momentan das Arbeitszimmer der Maler. Putz ist an der Decke, Wände sind grundiert. Tapete ist da, muss aber noch an die Wand und gestrichen werden. Hier werde ich mal die richtige Malerfarbe ausprobieren.
– Die beiden Kinderzimmer sind tapeziert und die Decke ist verputzt. Hier müssen wir nur noch streichen und Teppich verlegen.

Spitzboden:
– Dämmung ist verteilt. Ansonsten ist das im Moment unser Lager für die übrigen Trockenbaumaterialien.

Außen:
– Nix neues. Es regnet … bei ca. 14 °C.

Garten:
– Der Bienenfreund blüht.

Zuhause:
– Es gab eine neue Haustür. Mhm ja. Unsere im Haus ist schöner – viel, viel schöner.
– Wir können langsam Kisten packen.
– Ich habe gestern Biskuitrolle mit Erdbeersahne gemacht.

 

Fliesen und Türen und Sonntagsbeschäftigung

Die Fliesen haben wir am Donnerstag ausgesucht. Ich bin sehr gespannt, ob die alle lieferbar sind. Bei den Fliesen fürs Badezimmer war sich der Verkaufsberater nicht sicher.
Die Glastür fürs EG und die Haustür werden wir in dieser Woche aussuchen.

Gestern waren wir bei einem Kurs der VHS. Es ging ums Gestalten vom Garten. Gar nicht so einfach … der Kurs hat uns erste Anhaltspunkte geliefert.

Heute habe ich gebacken und ein bisschen genäht. Fotos gibt es, wenn das Geschenk verschenkt ist.

Schnee

Heute hat es unglaublich viel geschneit. Ständig hat irgendeiner Schnee geräumt. Ich habe gerade mal den Wetterbericht gefragt. In der nächsten Woche soll es weiter schneien. Ich bin sehr gespannt, wie es nun mit unserem Haus weitergeht bei diesem Wetter.

Heute habe ich einige Geburtstagsgeschenke genäht. Und ich habe mir einen neuen Loop genäht. Fotos davon gibt es wann anders.

Gestern haben wir uns 12 kleine Mini-Silikon-Backförmchen + ein passendes Backbuch im Set gekauft. Zwei Sorten haben wir gebacken. Beide sind sehr lecker.