Schneller als gedacht

… haben wir wieder Internet. Seit heute haben wir im Haus eine Verbindung ins www. Hätte uns der Termin am vergangenen Donnerstag gepasst, dann wäre es noch schneller gegangen. Sehr gut!

Mit unserer Küche kommen wir voran. Die Schränke stehen und hängen nun komplett. Jetzt kommt die Feinarbeit: Beleuchtung der Arbeitsplatte, Abdeckungen, … Die Arbeitsplatte kommt am Donnerstag.

Im Wohnzimmer steht der ganze Küchenkram. Daher ist es dort momentan sehr chaotisch.

Wir haben mittlerweile auch oben im Flur und unten im Bad Licht. So langsam wird es auch hell, wenn es dunkel ist.

Die Zisterne ist angeschlossen und eingegraben.

Die alte Wohnung ist fast leer.

Advertisements

Erste Nacht im eigenen Haus

130803

Gestern haben wir unser Bett in unser Haus gebracht. Letzte Nacht haben wir dann die erste Nacht im eigenen Haus verbracht. Das ist noch ganz schön ungewohnt.

Gestern haben wir die neue Esszimmerlampe aufgehängt. Die ist super und macht ein schönes Licht. Mit der Lampe im Wohnzimmer waren wir leider nicht so erfolgreich. Die ist nicht hell genug.

Die Treppe haben wir jetzt auch ausgepackt. Das wurde Zeit. Teilweise sieht man schon Farbunterschiede im Holz. Aber zum Glück sind die noch recht schwach.

Im Gästebad unten haben wir ein CD-Regal zweckentfremdet. Es passt genau rein in die Ecke und bietet genug Ablagefläche für Gästehandtücher und ähnlichen Kleinkram.

Jetzt räumen wir die Küche weiter aus. Die Arbeitsplatte kommt zwar erst in einiger Zeit, aber viele Dinge brauchen wir nicht mehr vorm Küchenumzug.

Der Tag gestern hat mit ein neues Handy beschert. Ich hatte jetzt – nach Ablauf der Garantie – mal wieder Probleme mit dem Display. Stellenweise hat es auf Berührung nicht mehr reagiert. Also, habe ich gestern abweichend vom Plan einen Ausflug zum Elektrotempel gemacht und ein neues Handy gekauf. Diesmal eine Konkurrenzfirma.

Hej, sie näht noch!

Ja, genau. Heute mal wieder kreativer Ergebnisse.
Dieses Shirt habe ich schon am Anfang des Monats genäht und gedacht, dass es sich für den Frühling gut eignet. Noch ist mir aber zu kalt. Der Schnitt ist mal wieder Fanö. Die Teilung im Vorderteil habe ich weggelassen.
130306_Fanö

Außerdem habe ich ein bisschen Kleinkram genäht.
130327_RV-Tasche
130327_Schlüsselanhänger

 

Auf unserer Baustelle geht es momentan nur mäßig voran. Wir hatten für die Fußbodenheizungsschlangen einen bestimmten Abstand vereinbart. Oben wurde der Standard verlegt und unten haben sie angefangen in dem geringeren Abstand zu verlegen. Jetzt sind im Wohnzimmer 3 Heizkreise vorgesehen. Der eine Kreis, der schon verlegt wurde, ist aber zu lang. Außerdem gibt es in dem Verteilerkasten keinen Platz mehr. Da der zuständige Mensch im Urlaub ist, warten wir eben bis er wieder hier ist und das ist zum Glück schon Dienstag. Bis dahin wird im Wohnzimmer nichts mehr verlegt.

Heute war das andere Telekommunikationsunternehmen da. Bei denen lief die Absprache zwar sehr kurzfristig, aber immerhin korrekt. 11.30 Uhr war vereinbart und diese Herren waren ausgesprochen pünktlich.
Jetzt gehen wir mal davon aus, dass DSL oder was auch immer „einfach nur“ geschaltet werden muss.

Heute hat die Garagenfirma angerufen. Am Mittwoch sollen die Fundamente für die Garage gesetzt werden. Ich bin gespannt, ob das wettermäßig hinhaut. Heute scheint wieder die Sonne, aber es ist mit knapp über 0°C immer noch sehr kalt.

 

Fußbodenheizung und Telekommunikation

130325

 

Heute habe ich erlebt, dass es tatsächlich mit gemeinsamer Verlegung von zwei Telekommunikationsunternehmen, Strom und Wasser klappen kann. Das eine (dünnere) Telekommunikationskabel, Strom und Wasser wurden durch die entsprechenden Unternehmen bereits verlegt. Heute habe ich dann 2,5 Stunden in der Kälte rumgehangen und telefoniert und dann kam doch tatsächlich ein Bautrupp aus dem Osten im Auftrag des Telekommunikationsunternehmens völlig locker um die Ecke. Ich war völlig durchgefroren, aber als ich vom Sport kam, waren sie fertig und die Heizungfirma war da. Oben sieht es jetzt so aus wie auf dem Foto.

Keller + Entertainment

121112

Der Keller ist also schon recht weit. Die Außenwände sind fast fertig und bei den Innenwänden fehlt auch nicht mehr viel.

Außerdem habe ich heute angefangen, mich um Internet, Fernsehen und Telefon zu kümmern. Bei einem Versorger habe ich angefragt, beim anderen finde auf der Webseite keine passende Kontaktmöglichkeit. Bei einer Anfrage muss ich immer die Kundennummer angeben, die ich noch nicht habe, oder meine Firma benennen. Anders kann ich kein Angebot für einen Übergabepunkt beantragen. Ja, beim ersten Telekommunikationsunternehmen heißt das wirklich „beantragen“.

Heute habe ich einen Nachbarn kennengelernt, den wir bei unserer Runde nicht angetroffen haben, der aber unseren Flyer erhalten hat. Darüber hat er sich sehr gefreut und ich habe mich gefreut, dass er sich freut.

Wieder da

Das Handy ist wieder da. Aber nahezu alle Nummern sind weg. Aaaaaaaaaaaarrgggggggggggggghhhhhhhhh!!!!!!!!!!
Bitte, bitte mail mir eure Nummern wieder! Ich habe gerade schon eine Mail mit meiner Bitte weggeschickt an alle, die ich im Mailadressbuch habe und von denen mal Nummern hatte.
Gerne nehme ich auch Anrufe entgegen!
Bitte stellt eure Telefonnummern nicht über die Kommentarfunktion ins Internet ein!
Danke!

Meine und meine oder meine und nicht meine?

Das ist die Tasche vom vorletzten Wochenende. Den Schnitt habe ich mir gebastelt. Ich habe mich vom Schnitt der Urshult (die Abnäher im Taschenteil) und von Frau Gretelies Josipa (http://gretelies.blogspot.de/) (diese blumige Form der Applikation) inspirieren lassen. Die Form der Tasche entspricht der Tasche, die ich mal ganz am Anfang meiner Nähkarriere genäht habe. Damals habe ich mir den Schnitt gezeichnet.
120708_Umhängetasche

120715_Wimpelkette

So und diese Wimpelkette sollte eigentlich das Einschulungsgeschenk für mein Patenkind sein. Ich weiß aber noch nicht, ob ich mich von dem schmucken Teilchen echt trennen möchte. Naja, es ist ja noch Zeit bis zur Einschulung.

Mein Handy ist bei der Firma angekommen, die es reparieren wird. Jetzt hoffe ich, dass die schnell sind. Das alte Handy, das ich gerade in Betrieb habe, nervt. Ständig ist der Akku leer und die 7 geht nicht. Drückt mir mal bitte ganz doll die Daumen, dass die in der Werkstatt nicht all die gespeicherten Nummern löschen. Das wäre nicht so gut.