Kunst des Löwenmädchens

Im vorletzten Beitrag schrieb ich ja, dass das Löwenmädchen mal wieder künstlerisch tätig war. Die Stempel haben wir schon vor einiger Zeit gebastelt.

Hier ist das Ergebnis.

20170405_Ostertüten

Gefüllt habe ich die Tüten mit ein bisschen Ostergras und ein bisschen was zum Naschen. Das Löwenmädchen hat die Geschenke sehr gerne überreicht.

 

Advertisements

Eule im Baum

Das Löwenmädchen hat gemalt. Mit Wasserfarben. Ich habe ihr den Pinsel zwischendurch immer ausgewaschen und ihr die Farbe gegeben, die sie wünschte. Irgendwann wollte sie eine Hand stempeln. Auch das haben wir getan. Dann verkündete sie irgendwann, dass sie fertig ist. („I-ch bin dertich!“)

Dann fragte ich sie, was sie denn gemalt habe. Sie sagte Baum und Huhu -also eine Eule. Ich finde, dass man das durchaus so interpretieren kann.

Das Bild bekommt meine Mama von ihr zum Geburtstag.

20170220_Löwenbild

Deko

Im Wohnzimmerregal haben wir diese große Vase stehen.

In der Adventszeit hatten wir da Weihnachtskugeln drin, im Sommer haben wir Murmeln mit Seesternen und Seepferdchen drin. Vor über einem Jahr hatte ich mir vorgenommen Styroporkugeln mit Stoffstücken zu bekleben. Das Material habe ich schon fast ebenso lang hier gehabt – außer passenden Stoff. Als das Löwenmädchen und ich Froschstoff kaufen waren – demnächst mehr zum Froschkostüm (ich muss die Augen noch annähen)-, habe ich passenden Stoff gefunden. Schneiden und kleben ging dann recht schnell.

So sieht das Ergebnis nun aus. Mir gefällt es.

20170123_dekokugeln

Schnelles und günstiges Geschenk

Ich brauchte noch eine Kleinigkeit für die drei ErzieherInnen des Löwenmädchens. Diese drei Menschen machen Tag für Tag einen großartigen Job.

Gestern habe ich nach einer netten Kleinigkeit im WWW gesucht und ich bin – wie man sieht – fündig geworden.

Ich habe zunächst aus Tonkarton Zylinder gebastelt. Dazu habe ich mit einem Zirkel einen Viertelkreis gezeichnet, ausgeschnitten und zum Zylinder zusammengeklebt. Mit Klebeband habe ich dann pro Baum 22 Teebeutel angeklebt. Bei mir sind es 4 Runden. Angefangen habe ich unten.

Das Bäumchen steht auf einem Pappkreis. Der hat einen Radius von ca. 13cm. Den Kreis habe ich mit Watte beklebt. In der Mitte habe ich freigelassen. Da steht ja jetzt der Baum.

Dekoriert habe ich mit Fröbelsternen, die ich in den letzten Tagen immer mal zwischendurch gefaltet habe. Und ich habe einen „Kabelbinder“ aus Leder ausgeschnitten und einen Druckknopf drangemacht.

Eingepackt habe ich alles in Folie. Davon gibt es auch Fotos, die sind aber nicht sehr aussagekräftig.

Ich finde diese Idee sehr schön. Die Bäumchen sehen toll aus, sind schnell gemacht und es ist echt ziemlich günstig.

20161220_Teetannenbaum.jpg

WMDEDGT? August 2016

Auch am 5. im August fragt Frau Brüllen wieder, was ich eigentlich den ganzen Tag mache.

Hier ist meine Antwort auf diese Frage:

Heute war ein normaler Arbeitstag.

Wir sind so kurz nach 6 Uhr aufgestanden. Waschen, anziehen usw.

Dann Frühstück: Mist, das Brot schimmelt. Also gab es nur Frühstück für meine Familie. Ich habe mir eine Brezel mit Butter beschmiert und bisschen Gurke eingepackt. Beim Bäcker gibt es hier jetzt tatsächlich brauchbare Brezeln! Ich bin begeistert. Die hatte ich gestern gekauft, weil wir die alle 3 gerne essen. So war heute wenigstens der Brotdoseninhalt gesichert.

Dann habe ich eine knappe Stunde im Auto auf dem Weg zur Arbeit Radio gehört.

Dort angekommen, habe ich beim Bäcker zwischen Auto und Büro eingekauft, um meinen Brotboxinhalt etwas zu erweitern.

Im Büro musste ich erstmal schauen, ob mein Computer vorgestern in meiner Abwesenheit das mit den Updates dieses Mal geschafft hat. Ja! Hat er. Ich habe also jetzt an beiden Standorten die neuesten Programmversionen und auch das neue Office. Bis zum Mittag arbeite ich also munter. Ich habe 2 Gespräche mit 2 netten jungen Damen.

Am Mittag entscheide ich mich spontan noch in die City zu laufen. Da wir die Betreuungszeit um eine Stunde ausgeweitet haben, habe ich Luft. Ich bin erfolgreicher als ich zu hoffen gewagt hatte. Das Löwenmädchen wir nächste Woche zwei und mein Plan ist, ein bisschen  auf Grundlage der Raupe Nimmersatt zu dekorieren. Das Buch und das Singspiel mag sie momentan ausgesprochen gern. Ich habe heute Muffinförmchen und Geschenkpapier gekauft, die ins Beuteschema passen.

Dann habe ich wieder eine knappe Stunde Radio im Auto gehört – ich musste ja wieder zurück.

Auf dem Weg nach Hause habe ich gleich das Löwenmädchen eingesammelt. Sie kann durch die verlängerte Betreuungszeit ausschlafen. Sie ist so am Nachmittag noch ausgeglichener.

Wir haben dann erst ihre Brotbox leergegessen und uns dann noch Müsli gegönnt ehe wir ein bisschen gespielt und gelesen haben.

Der Löwenpapa kam heute recht zeitig. Die beiden haben dann einige Erledigungen gemacht. Ich habe die Zeit genutzt und habe Geschenke eingepackt. Eins muss morgen noch zur Post. Eine weitere Geburtstagskarte habe ich auch geschrieben und festgestellt, dass ich heute zwar an Sofortbilddruckern vorbeikam, aber nicht dran gedacht habe, ein Bild vom Löwenmädchen auszudrucken. Muss ich das halt morgen noch machen. Und ich habe angefangen ein bisschen Deko zu basteln.

Seit dem ich mir dem Essen fertig bin und die Küche wieder aufgeräumt habe, sitze ich hier und bastel weiter. Und ich habe überlegt, welche Kuchen ich backen werde und mir einen Einkaufszettel für morgen geschrieben.

 

Ergebnisse

Hier ist das Geburtstagsgeschenk für meinen Mann.

20160221_Kuriertasche20160221_Mäppchen

Das ist von der Taschenspieler-CD III die Kuriertasche. Die war für mich einfach zu nähen. Das Mäppchen ist Freestyle.

Außerdem habe ich weitere Büro-Deko gebastelt:

20160228_Pusteblumen.jpg